Paraguay ohne Repräsentanten in der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation: Das hat der Außenminister, Euclides Acevedo laut Última Hora bekanntgegeben. Demnach ist Roberto Escoto, der wegen des Scheiterns des Covax-Mechanismus scharf kritisiert wurde, nicht mehr im Amt. Acevedo kündigte den Rücktritt von Escoto an, nachdem er über die Ankunft weiterer Ladungen von Impfstoffen durch den Covax-Mechanismus befragt wurde. Letzte Woche, nach einem Treffen mit dem Vorstand des Senats, hatte Escoto versprochen, dass fast 135.000 Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs vor Ende April eintreffen würden. Bis heute gibt es jedoch keine weiteren Nachrichten über die Ankunft der neuen Lieferung, heißt es. (Última Hora)

 

Das Image des Landespräsidenten ist während der Pandemie stark gesunken und hat sich jetzt aber stabilisiert: Das sagt laut ABC Color Francisco Capli. Er ist Meinungsforscher von First Análisis y Estudios. Er meint, dass die Zunahme oder auch Abnahme der Kritik gegen Mario Abdo Benítez mit der Ankunft der Anti-Covid-Impfstoffe definiert werden. Der Experte versichert, dass der Aufstieg oder Fall der Popularität des Präsidenten von der schnellen Ankunft der Impfstoffe abhängen wird. Wenn die Regierung mit diesem Thema Erfolg haben wird, werde sich das Image des Landespräsidenten stark verbessern. Falls das aber nicht der Fall sein sollte, würde es auf dem aktuellen Stand bleiben, sagte Francisco Capli laut der Zeitung. (ABC Color)

Stellvertretender Arbeitsminister tritt zurück, um Wahlkampf zu machen: Der Vizeminister für Arbeit und soziale Sicherheit, Jorge Daniel Sánchez, hat Präsident Mario Abdo Benítez seinen Rücktritt überreicht, wie ABC Color schreibt. Die Begründung sei, dass er sich auf die Arbeit seines politischen Teams im Vorfeld der Kommunalwahlen konzentrieren wolle, sagte er. Er unterstützt dabei den Colorado-Vorwahlkandidaten für das Bürgermeisteramt in Asunción, Daniel Centurión. Sánchez versicherte den Medien, dass der Präsident sehr zufrieden mit der großartigen Arbeit sei, die das Vizeministerium für Arbeit während seiner Amtszeit geleistet habe. Ziele wie die Dezentralisierung der Arbeitsämter und die Reduzierung der Informalität im Arbeitssektor um jährlich 5 Prozent seien erreicht worden, sagte Sánchez. (ABC Color)

Das Covid-19-Test-Registierungssystem war gestern für kurze Zeit außer Betrieb. Das System für die Verwaltung von Covid-19-Testergebnissen verzeichnete gestern Nachmittag einen Verbindungsfehler und war für einige Minuten außer Betrieb. Das teilte das Gesundheitsministerium am gestrigen Nachmittag laut Última Hora mit. Die Folge waren in erster Linie Schwierigkeiten der Abrufung von Ergebnissen und der Registrierung von Personen, die nach Paraguay einreisen wollten, so das Ministerium. (Última Hora)

Paraguay beginnt mit der Erarbeitung eines Berichts für Cedaw über die Rechte von Frauen. Wie IP Paraguay informiert, fand gestern die erste Sitzung des zuständigen Teams statt, das mit der Erstellung des achten regulären Berichts des paraguayischen Staates an die VN-Frauenrechtskonvention Cedaw der Vereinten Nationen beauftragt worden ist. Paraguay soll das Dokument im kommenden November vorlegen. Das Treffen fand im Frauenministerium unter der Anwesenheit der Frauenministerin, Celina Lezcano, und der Generaldirektoren der Vizeministerien für Gleichberechtigung und Nicht-Diskriminierung und Schutz der Frauenrechte statt. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau Cedaw ist das wichtigste Menschenrechtsinstrument für die Rechte von Frauen. Die Frauenrechtskonvention wurde am 18. Dezember 1979 von der VN-Generalversammlung verabschiedet und trat 1981 in Kraft. Seit der Verabschiedung haben 189 Staaten die Frauenrechtskonvention unterschrieben. (IP Paraguay, Deutsches Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Essap hat vier neue elektrische Pumpen in Viñas Cué eingerichtet. Der Nationale Sanierungsdienst Essap berichtete IP Paraguay zufolge, dass die vier elektrischen Pumpen, die für die Kläranlage in Viñas Cué angeschafft worden waren, bereits in Betrieb sind. Das Ziel dabei ist, den Nutzern ununterbrochenen und qualitativ hochwertigen Trinkwasserservice zu bieten. Die Investition für die Installation dieser Elektropumpen lag bei rund 3,8 Milliarden Guaraníes. (IP Paraguay)

Musica de Navidad

Reporte de lluvias

Ultimo día: 12-05-2021

Nordmenno

Rosenhof18mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014