Der Landespräsident hebt die Entwicklung der Chacoregion hervor: Das Staatsoberhaupt nahm an der Einweihung der Erweiterung des Strom- und Kommunikationsnetzes in Pozo Hondo teil, wie Última Hora schreibt. Die Bevölkerung hat zum ersten Mal Zugang zu diesen staatlichen Dienstleistungen der Ande und der Regulierungsbehörde im Kommunikationsbereich Conatel. Der Bürgermeister von Mariscal Estigarribia, Elmer Vogt, hob bei dieser Gelegenheit die Wichtigkeit dieser infrastrukturellen Neuerungen hervor, wie die Facebookseite der Munizipalität von Mariscal Estigarribia berichtete. Abdo Benítez schloss sich dem an und betonte das Potenzial, das der paraguayische Chaco habe. Er sagte auch, dass der paraguayische Chaco für seine Regierung Priorität habe. Bei dieser Gelegenheit ging er nicht auf politische, soziale, oder wirtschaftliche Fragen ein, trotz der Krise, die das Land in diesen Bereichen durchmacht. Er bat aber darum, dass die Bürger weiterhin die Gesundheitsprotokolle aufgrund der Covid-19-Pandemie respektieren sollten, heißt es. (Última Hora, Facebook Municipalidad de Mariscal Estigarribia)

 

Große Anteilnahme für Angehörige von Covid-19-Patienten. Beim Fachklinikum für Atemwegserkrankungen Ineram, in Asunción stapeln sich die Spenden von Freiwilligen, die helfen wollen, wie Reporter von Paraguay.com beobachtet haben. Demnach werden die Gaben auf einer Kunststoffplane, die dort ausgelegt und angebracht wurde, abgelegt. Zu den Spenden gehören Lebensmittel, Hygieneartikel und auch Restbestände von Medikamenten, die Angehörige von verstorbenen Covid-Kranken nicht mehr benötigen. Die Initiatoren der Solidaritätsaktion sagten den Reportern, zu den Dingen, die am dringendsten benötigt werden, gehörten stilles Mineralwasser, Obst und Schutzmasken. Wenn die Gesundheitskrise auch Angst, Not und Trauer verursache, so bringe sie aber ebenfalls die große Solidarität des paraguayischen Volkes zum Vorschein, kommentierte das Nachrichtenportal. (Paraguay.com)

Hausarrest statt Untersuchungshaft für vorsätzliche Brandlegung: Das Erste Strafberufungsgericht hob die Entscheidung der Richterin Hilda Benítez Vallejo auf, welche die Untersuchungshaft für Pedro Areco und Luis Trinidad angeordnet hatte. Darüber berichtet Última Hora. Die beiden jungen Männer sind angeklagt worden, den Hauptsitz der Roten Partei ANR angezündet zu haben. Die dritte Person, die in diesem Fall angeklagt ist, ist die Studentin Vivian Genes, heißt es. (Última Hora)

Die Nationalpolizei installiert mobile Polizeistation nach Welle der Gewalt im Botanischen Garten von Asunción: Das informierte laut Última Hora die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Nationalpolizei. Die mobile Polizeistation wird mit Personal der 12. Polizeistation von Asunción, der berittenen Polizei und der Lince-Gruppe besetzt sein, heißt es. Die Polizeikabine wurde im öffentlichen Bereich eingerichtet, nachdem mehrere Besucher über Gewalttaten verschiedener Art geklagt hatten. Die Direktorin des Botanischen und Zoologischen Gartens, Maris Llorens, sagte damals, dass der Park nicht die Möglichkeiten habe, die Sicherheit für die Besucher zu gewährleisten und schob die Verantwortung auf die Stadtverwaltung von Asuncion ab. (Última Hora)

Justo Cárdenas wird zu vier Jahren Gefängnis verurteilt: Darüber informiert die Zeitung ABC Color. Das Strafgericht verurteilte den Ex-Chef vom Indert wegen illegaler Bereicherung und Geldwäsche. Cárdenas wird aber weiterhin unter alternativen Maßnahmen festgehalten, bis das Urteil endgültig und vollstreckbar ist, heißt es. Die Staatsanwaltschaft hatte 11 Jahre Haft für den Angeklagten gefordert. (ABC Color)

MOPC hat 7 Prozent seines Budgets im ersten Quartal des Jahres ausgegeben: Darüber schreibt die Zeitung ABC Color. Das Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation MOPC berichtete heute, dass die Institution 7% ihres Budgets für Arbeiten in den ersten drei Monaten des Jahres ausgeführt hat. Das aktuelle Budget des Ministeriums beträgt 7,8 Billionen Guaraníes, wovon noch nur 601 Milliarden Guaraníes investiert worden sind. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang um 37 Prozent, wenn man bedenkt, dass im ersten Quartal des letzten Jahres 955 Milliarden Guaraníes investiert wurden. (ABC Color)

Musica de Navidad

Reporte de lluvias

Ultimo día: 12-05-2021

Nordmenno

Rosenhof18mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014