Regionalchef der Hisbollah soll aus Paraguay ausgewiesen werden. Der Strafrichter Raúl Florentín verurteilte Assaad Ahmad Barakat zu einer verkürzten Haftstrafe und ordnete seine sofortige Ausweisung aus Paraguay an. Ebenso wurde Barakats paraguayische Staatsbürgerschaft annulliert. Laut der Zeitung La Nación wird der Libanese beschuldigt, Dokumente gefälscht zu haben. Barakat gilt als militärischer Führer der libanesischen schiitisch-islamistischen Terroristengruppe Hisbollah. Er wurde am 17. Juli 2020 durch die brasilianische Justiz nach Paraguay ausgeliefert. Barakat muss Paraguay über die Freundschaftsbrücke in Ciudad del Este verlassen und wird den Behörden des Nachbarlandes übergeben. Der Libanese hatte 1989 die paraguayische Staatsangehörigkeit erhalten, doch 2007 hob der Oberste Gerichtshof diese aufgrund einer Verurteilung wegen Steuerhinterziehung auf. Gegenwärtig wird er im Ausland wegen angeblicher Geldwäsche und mutmaßlichen Verbindungen zu terroristischen Organisationen untersucht. (La Nación)

 

Gesetzesentwurf zur Sommerzeit archiviert. Wie aus dem Nachrichtenportal Hoy hervorgeht, wurde das Dokument, das dafür plädiert, die Sommerzeit im ganzen Jahr beizubehalten, gestern im Senat erneut zurückgewiesen. Der Vorschlag war bereits im November letzten Jahres vom Senat abgelehnt worden. Am letzten Sonntag wurde die Uhrzeit um eine Stunde zurückgestellt, da das Oberhaus das Projekt nicht rechtzeitig behandelt hatte. Der Gesetzesentwurf war in der Abgeordnetenkammer verabschiedet worden, aber nachdem das Projekt nicht erfolgreich war, wird gemäß dem aktuellen Dekret im Oktober die Uhrzeit wieder vorgestellt. (Hoy)

Hausdurchsuchung im Fall der Geldautomatenüberfälle. Die Operation wurde in Isla Aveiro in Limpio durchgeführt, wie ABC Color berichtet. Hier wohnt Saida Monserrath Martínez, die die Partnerin von Carlos Sena sein soll. Sena gilt als mutmaßlicher Anführer einer Bande, die hinter dem Raub von zwei Geldautomaten in einem Supermarkt in Fernando de la Mora steckt. Vorort wurden 2.200.000 Guaraníes gefunden, deren Herkunft Martínez nicht rechtfertigen konnte. Es wurden auch Einzahlungs-, Auszahlungs- und Geldtransferbelege für die Stadt Santiago de Chile gefunden. Der Untersuchungsleiter, Kommissar Marcelino Espinoza erklärte, dass die Geldüberweisungen nach Santiago de Chile vorgenommen wurden. Das ist verdächtig, da Sena chilenischer Staatsangehörigkeit ist, heißt es. (ABC Color)

Laguna Cerro gewinnt ihre natürliche Farbe zurück. Die Lagune Cerro in Piquete Cué befindet sich in Limpio und zeigt bereits Anzeichen einer Erholung. Laut Paraguay.com ist dies auf die letzten Regenfälle zurückzuführen. Die Lagune hat nicht mehr die rötliche Farbe, mit der sie weltweit bekannt wurde, nachdem der bekannte Hollywood-Schauspieler Leonardo DiCaprio ein Foto der Lagune veröffentlicht hatte. Das Gewässer war durch chemische Abfälle eines Gerbereiunternehmens kontaminiert worden. Wasserproben bestätigten das Vorhandensein von Schwermetallen, die beim Gerben von Tierhäuten verwendet werden. (Paraguay.com)

 

Musica de Navidad

Reporte de lluvias

Ultimo día: 12-05-2021

Nordmenno

Rosenhof18mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014