Reisende aus Brasilien müssen sich einer 7-tägigen Quarantäne unterziehen. Das geht aus einem neuen Einreiseprotokoll für Reisende aus Brasilien hervor, dass der Direktor der Gesundheitsüberwachung, Guillermo Sequera, gestern auf einer Pressekonferenz verkündete. Darüber informiert die staatliche Nachrichtenagentur IP Paraguay. Das Protokoll sieht vor, dass Reisende zusätzlich zum negativen Covid-19-Test die einwöchige Quarantäne einhalten müssen. Letztere könne sowohl zu Hause als auch in sogenannten Gesundheitshotels eingehalten werden, sagte der Gesundheitsminister Julio Borba. (IP Paraguay)

 

Lebenshaltungskosten steigen um 0,1 Prozent. Das geht aus dem Inflationsbericht der Zentralbank vom März hervor. Seit Januar erreicht die Inflation somit zusammengerechnet 0,6 Prozent. Dem Bericht zufolge stiegen im März die Brennstoffpreise, die Kosten für einige Dienstleistungen und die Preise im Bereich Gesundheitskosten. In der Kategorie Haus- und Hofunterhalt wurden die Müllabfuhr und Miete teurer. Außerdem zahlte der Verbraucher mehr für Haushaltsgas, dessen Preis durch erhöhte Importkosten stieg. Billiger wurde hingegen Zement. (Banco Central del Paraguay)

Sport ist gut für die Gesundheit und verbessert die Lebensqualität. Darüber schreibt das Gesundheitsministerium auf seiner Facebook Seite. In Anbetracht des heutigen Tags der körperlichen Fitness kann man auf der Internetseite lesen, dass Sport das Risiko von chronischen, nicht übertragbaren Krankheiten reduziert. Es wird empfohlen, etwa 150 bis 300 Minuten Sport proWoche zu betreiben. Bewegung sorgt für eine deutliche Verbesserung des Blutzuckerspiegels und erreicht eine Senkung des Blutdrucks und des Herzinfarktrisikos. Sport sollte immer von einer gesunden Ernährung und genug Wassertrinken begleitet sein. Man sollte auf das eigene Gewicht achten und den Tabak- und Alkoholkonsum streichen, heißt es. (Facebook Ministerio de Salud Py)   
Sauerstoff für das ganze Land: Darüber berichtet das Gesundheitsministerium auf seiner Internetseite. In einer interinstitutionellen Arbeit hat die Regierung daran gearbeitet, die Versorgung mit Sauerstoff der für die Behandlung von Atemwegspatienten notwendig ist, sicherzustellen. Der Generaldirektor der strategischen Gesundheitsversorgung, Derlis León, hob die gemeinsame Arbeit mehrerer Ministerien mit privaten Unternehmen hervor, die es erlaubt, Sauerstoff für die nächsten Monate zu garantieren, heißt es. (https://www.mspbs.gov.py)

Zahl der Unfälle in der Osterwoche gesunken. Wie die Gesundheitsbehörde des Unfallkrankenhauses gestern mitteilte, sind die Unfälle an den Ostertagen in diesem Jahr um 18 Prozent zurückgegangen. Darüber schreibt ABC Color. Der Direktor des Krankenhauses, Doktor Agustín Saldívar, sagte bei einer Pressekonferenz, dass in der letzten Woche insgesamt 139 Verkehrsunfälle registriert wurden, davon 107 mit dem Motorrad. Weiter sagte Saldívar, dass 53 Übergriffe durch Dritte und 6 Fälle wegen häuslicher Gewalt gemeldet worden waren. (ABC Color)

In Zusammenhang mit dem Überfall auf zwei Geldautomaten ist ein Chilene als möglicher Drahtzieher festgenommen worden. Die Nationalpolizei nahm letzte Woche Carlos César Sena fest und konnte einen weiteren chilenischen Bürger als Mittäter identifizieren. Wie Ultima Hora berichtet, vermutet die Polizei hinter dem Raub von zwei Geldautomaten in einem Supermarkt in Fernando de la Mora eine Bande von Ausländern. Der Leiter der Zentralermittlungsabteilung Kommissar Marcelino Espinoza sagte, dass es sich bei dem Mittäter um Daniel Arturo Reyes Aranda handle, gegen den in Chile bereits ermittelt wird und der außerdem einen Haftbefehl in Brasilien vorliegen hat. Beide Personen, Carlos César Sena und Daniel Arutro Reyes Aranda, seien für ihre Strategie bekannt, bei der sie Geldautomaten sprengen. Dabei verwenden sie Flüssiggas und Sauerstoff um die Geldautomaten zu zerstören, so der Kommissar. (Ultima Hora)

Sedeco will Referenzpreise für Medikamente in Apotheken bereitstellen. Das Amt für Verbraucherschutz Sedeco verhandelt mit der paraguayischen Apothekenkammer über eine vollständige Liste der auf dem Markt befindlichen Medikamente, damit Verbraucher die Preise beim Kauf in den Apotheken vergleichen können. Darüber schreibt IP Paraguay. Im Gespräch mit Radio Nacional erklärte der Sedeco-Vorsitzende, Juan Marcelo Estigarribia, dass die Verbraucherzentrale die Apothekenkammer bereits darum gebeten hätte, die Preise von 10 Tausend in Apotheken verfügbaren Medikamenten bereitzustellen. (IP Paraguay)

Musica de Navidad

Reporte de lluvias

Ultimo día: 12-05-2021

Nordmenno

Rosenhof18mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014