Nationale Nachrichten

Anwohner sperren Transchaco bei Rio Verde. Vertreter von Nachbarschaftskommissionen, Bauernkomitees und mehreren zivilen Organisationen erklären die Gründe für die Strassenblockade in einem Schreiben, das von Radio Paí Pukú auf Facebook veröffentlicht wurde. In dem Schreiben vom 17. Oktober kündigten die Verfasser an, dass die Strasse heute seit 9 Uhr bei Kilometer 372 gesperrt wird. Im Laufe des Vormittags wurde uns gemeldet, dass auch bei Kilometer 320 die Strasse blockiert ist. Die Demonstranten kommen aus Siedlungen, die im Distrikt Teniente Primero Manuel Irala Fernández, im Departament Presidente Hayes liegen. Sie fordern vom Staat Hilfsleistungen in den Bereichen Wasser- und Lebensmittelversorgung für Mensch und Tiere, besseres Personal beim staatlichen Gesundheitszentrum vor Ort, sowie Lösungsvorschläge von Seiten des Indert in dem Konflikt um Landbesitz bei Rojas Silva. Um ihre Anliegen direkt vorbringen zu können, fordern sie die Anwesenheit des Indi-Vorsitzenden und des Gouverneurs von Presidente Hayes, Rubén Roussillón. (Fb. Radio Pa‘i Puku/Radio ZP-30)

Weiterlesen...

Am Freitag ist der letzte humanitäre Sonderflug in Madrid gestartet. Die spanische Botschaft berichtete laut Última Hora, dass der letzte Flug mit 263 Rückkehrern aus verschiedenen Ländern im Rahmen der Pandemie von Madrid nach Paraguay geflogen ist. Die Passagiere kamen unter anderem aus Spanien, Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Japan, Portugal, Katar, und der Türkei. Solche Sonderflüge von Madrid nach Paraguay begannen am 26. April. Insgesamt wurden 15 Reisen zur Rückführung von Staatsangehörigen unternommen, wobei fast 3.000 Personen in das Land zurückkehrten. Hierfür waren 36 paraguayische Vertretungen im Ausland an die Rückführung der Landsleute beteiligt. Die Regierung kündigte die Wiedereröffnung der Flughäfen Silvio Pettirossi und Guaraní für kommerzielle Flüge ab nächsten Mittwoch unter strengen Hygieneprotokollen an. Somit enden die humanitären Flüge, die für fast 6 Monate die einzige Option waren nach Paraguay zurückzukehren. (Última Hora)

Weiterlesen...

Unbekannter kommt schwangerer Frau zur Hilfe. Wie Paraguay.com berichtet, wurden gestern in dem Asuncioner Vorstädtchen San Lorenzo 3 Frauen überfallen. Ein LKW-Fahrer war auf der Mariscal Estigarribia unterwegs, als er den Vorfall beobachtete. Er sah, dass eine der Frauen schwanger war und sich während dem Überfall ängstlich den Bauch hielt. Wie er selbst erzählt, hatte ihn dieses Bild zutiefst empört. Er zweifelte demnach nicht lange und begab sich auf die Verfolgungsjagd der Übeltäter. Einer von ihnen wurde auf der Flucht von einem Auto angefahren und blieb auf der Straße liegen. Der andere versuchte davonzukommen. Der LKW-Fahrer lief dem Mann 8 Straßenblocks weit hinterher bis er ihn erreichte und ihn nach einem kurzen Kampf unter seiner Kontrolle hatte. Bewohner der Gegend taten ihren Teil und riefen die Polizei. Der LKW-Held konnte den drei Frauen ihre gestohlenen Habseligkeiten persönlich zurückgeben. (Paraguay.com) 

Weiterlesen...

Seite 1 von 2132

Reporte de lluvias

Ultimo día: 18-10-2020

Südmenno

Blumenort4mm
Lolita4mm
Gnadental8mm
San José5mm
Winkler5mm
Blumental5mm
Rio Verde7mm
Grünau1mm
Steinfeld6mm
Campo Nueve14mm

Andere Chaco Ortschaften

Est. Ben Unrau11mm
Est. Laguna Capitan 28mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014