Missionsnachrichten

Asunción
Norbert und Silvia Hill arbeiten seit über 14 Jahren als Missionare in Paraguay. Ursprünglich aus Deutschland, führen sie gemeinsam ein „Nähprojekt“ mit dem Ziel, Frauen zu unterstützen und das Evangelium weiterzugeben. Seit 3 Jahren arbeitet Familie Hill mit der Organisation „To all nations“ aus Deutschland zusammen. Ich habe Frau Silvia Hill eingeladen, uns von Ihrem Dienst in Paraguay zu erzählen.


Kanada
Die Organisation “Multiply”, früher MBMission sucht einen neuen General-Direktor. Davon berichtet “International Community of Mennonite Brethren”, ICOMB. Randy Friesen hat seine Dienstzeit bei Multiply am 15. April beendet. Darüber unterhalte ich mich gleich anschließend in einem Interview via whats app mit ihm. Dies ist der 2. Teil des Gespräches – den 1. Teil hörten Sie in der vorigen Sendung der Missionsnachrichten.

Randy Friesen brachte im 1. Teil des Interviews seine Dankbarkeit für Gottes Treue in den 31 Jahren seines Dienstes zum Ausdruck. Weiter berichtete er von der ersten internationalen Reise in den 90ger Jahren, als sie ein Team von 12 jungen Menschen für einen Kurz-Einsatz nach Panama schickten. Außerdem hat „Multiply“ in den letzten Jahren eine neue Gemeindegründungs-Arbeit unter den Turkvölkern in Zentral-Asien angefangen. „Multiply“ startete in den letzten 17 Jahren auch neue Projekte in Nord-Afrika und in Südost-Asien. Doch nun ist es Zeit, anzuhalten, erklärte Randy Friesen. Es ist ein „Eben-Ezer“ Moment, um Gott die Ehre zu geben und Danke zu sagen. Sie hören nun den 2. Teil des Gespräches.

 

Zentral-Chaco
MIM „Menno Indianer Mission“ ist das erste Missionswerk, das von den Bewohnern der Kolonie Menno gestartet wurde. MIM hat 16 Unterstützergemeinden und durch die langjährige Arbeit sind bereits 14 Indigene Gemeinden entstanden, die im Jahr 2020 insgesamt 5.618 Mitglieder zählten. Mehr dazu hören Sie in einem Gespräch mit Herrn Viktor Giesbrecht, Feldsekretär von MIM.

Yalve Sanga
Die Indianer Bibelschule in Yalve Sanga bzw. IBI-Familie wurde in den letzten Monaten schwere Wege geführt. Davon berichtet Viktor Giesbrecht, Feldsekretär von MIM (Menno Indianer Mission). Der plötzliche Tod von Tabea Reimer, Frau des Direktors Rennvik Reimer hat die IBI-Familie und die Angehörigen schwer getroffen. Herr Rennvik Reimer hat die Leitung des IBI sofort abgegeben. Vorübergehend übernahm Lehrer Ricardo Boschmann die Aufgabe als Direktor. Zurzeit wird das IBI von Lehrer Werner Giesbrecht geführt. Weiter hat der Tod von Missionar Aner Verón die IBI-Familie ebenfalls in Trauer versetzt. Aner Verón arbeitete bis Ende 2020 für MIM. Durch seinen Einsatz wurden viele Menschen auf Jesus hingewiesen. – MIM bittet um Gebet für Rennvik Reimer und Frau Dina de Verón. (V.G. MIM)

Kanada
Die Organisation “Multiply”, früher MBMission sucht einen neuen General-Direktor. Davon berichtet “International Community of Mennonite Brethren”, ICOMB. Randy Friesen hat seine Dienstzeit bei Multiply am 15. April beendet. Darüber unterhalte ich mich gleich anschließend in einem Interview via whats app mit ihm. Dies ist der 1. Teil des Gespräches – den 2. Teil hören Sie in der nächsten Sendung der Missionsnachrichten.


Km 81 – Ostparaguay
Das Hospital Mennonita Km 81 ist eine Missionsarbeit, die eine bestimmte Gruppe von Personen erreichen will, nämlich die Leprakranken. Davon berichten Herr Fabian Dueck, Verwalter des Hospitals Km 81, und Doktor Carlos Wiens im folgenden Interview.

IV – Km 81

Sie hörten ein Gespräch mit Fabian Dueck und Dr. Carlos Wiens von Hospital Km 81.


Paraguay
Vom 22. bis zum 24. April fand die Delegiertenkonferenz der Mennoniten Brüdergemeinden in Blumental, Fernheim statt. Mehr dazu erfahren Sie gleich anschliessend von Herrn Eldon August:

IV – Eldon August

Seite 1 von 132

Musica de Navidad

Reporte de lluvias

Ultimo día: 17-05-2021

Andere Chaco Ortschaften

Ganadera Boquerón6mm
Est. BJ13mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014