Viehzüchter schliessen sich zusammen, um Lebensmittel zu spenden: Fernando Serrati vom paraguayischen Verband der Fleischproduzenten Appec, sprach über eine Solidaritätskampagne, die für alle in der Gesundheitskrise schwer betroffenen Menschen Hilfe bieten soll. Im Kontakt mit dem ABC-Cardinal bat er gutherzige Menschen, die Vieh, Lebensmittel oder Geld spenden möchten, sich an die E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu wenden. Die Prozesse sollen so transparent wie möglich gestaltet werden. (ABC Color)

 

Fehlinformation belastet die mentale und emotionale Gesundheit. Das behauptet der Psychologe und Seelsorger Doktor Antonio Montiel in einem Interview mit Radio ZP-30. Er ist Moderator des Fernsehprogramms “Hablando en Familia”, das von Red Guaraní ausgestrahlt wird. Medien hätten in diesem Moment die Aufgabe, mit ihren Inhalten zum sozialen Frieden beizutragen, meint Montiel. Es sollten wahrheitsgetreue und angepasste Inhalte vermittelt werden, die die Bevölkerung informieren, die oft wenig bis keine Information zum wahren Geschehen hat.
Es müsse auch darauf geachtet werden, das in den Familien wieder die Gemeinschaft gefördert wird, damit häusliche Gewalt vermieden wird. Wichtig sei auch, welche Stimmung von den Familienmitgliedern verbreitet wird, damit das eigene Heim nicht zu einem Gefängnis wird. Um eine gute Stimmung im eigenen Heim zu behalten, sollte man den Konsum negativer und schreckeinflössender Nachrichten auf das Mindeste beschränken, und bewusst den Konsum positiver Inhalte fördern. Ausserdem sollte eine gesunde Beschäftigung und eine gesunde Ernährung angestrebt werden und der Kontakt zu isolierten Familienmitgliedern sollte gepflegt werden. Das sind einige Ratschläge, die Montiel gegenüber Radio ZP-30 äusserte. (Radio ZP-30).

Feuerwehrmänner reagieren auf eine ungewöhnliche Rettungsanforderung: Eine Frau, die in einem 20 Meter hohen Baum festsaß, wie ABC Color schrieb. Als die Feuerwehr im Park ankam, fand sie folgendes Bild vor: Mindestens 10 Polizisten und einen Mann, der auf die Spitze eines Eukalyptusbaums starrte, wo sich eine etwa 25 Jahre alte Frau befand. Die Frau wahr offenbar auf dem Baum geklettert, weil eine alte Frau sie um Eukalyptusblätter gebeten hatte und ihr dafür etwas Geld versprochen hatte. Mehrere Minuten lang mussten Polizei und Feuerwehr sowohl den Mann als auch die Frau beruhigen, die zu springen drohte, weil sie es nicht mehr aushielt. Alle waren natürlich erleichtert, als die Frau schnell die Feuerwehrleiter hinabstieg und so in Sicherheit gebracht wurde. Ein freiwilliger Feuerwehrmann wies darauf hin, dass die Zahl der Dienste seit Beginn der Quarantäne deutlich zurückgegangen sei, die Komplexität der Einsätze jedoch größer sei. Darüber hinaus betonte er, dass sie immer noch viele Motorradfahrer sehen würden, die in den frühen Morgenstunden ohne Einhaltung der Quarantäne, ohne Helm und ohne Licht unterwegs sind. (Abc Color)

Die makroökonomische Stabilität der letzten 15 Jahre erlaubt es Paraguay, sich zu verschulden: Der stellvertretende Steuerminister Oscar Orué sagte laut IP Paraguay, dass so die Möglichkeit bestehe, 1,6 Milliarden US-Dollar zu leihen, um die Covid-19 Pandemie zu bekämpfen. Orué sagte, dass von den 1,6 Milliarden Dollar, die im Notstandsgesetz vorgesehen sind, 514 Millionen Dollar für die Stärkung des Gesundheitsbereichs bereitgestellt werden, da die nationale Regierung von Anfang an das Leben vor der wirtschaftlichen Frage gestellt hat, und deshalb die Aussetzung der Aktivitäten durchgeführt wurde. (IP Paraguay)

Petropar will die verbilligten Treibstoffpreise beibehalten: Die Leiterin von Petróleos Paraguayos, Patricia Samudio, teilte heute laut Última Hora mit, dass der Rückgang der Treibstoffpreise um 400 Guaraníes pro Liter bis nach der Aufhebung des Gesundheitsnotstands andauern wird. Sie erklärte, dass die Marktbedingungen es erlauben, die niedrigen Preise der Petropar-Kraftstoffe um drei Monate zu verlängern und wies darauf hin, dass dies dazu beitragen wird, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie zu mildern. Darüber hinaus berichtete sie dass die staatliche Ölgesellschaft im Rahmen der Pandemie etwa 80.000 Liter Alkohol an öffentliche Einrichtungen liefern wird. (Última Hora)

Die Arbeiten an der Überführung beim Botanischen Garten in Asunción gehen weiter: Das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikation MOPC berichtete, dass der Bau weitergeht. Im Laufe der Woche wurden bei den beiden Überführungen Fortschritte erzielt. Im Rahmen der aktuellen gesundheitlichen Lage wird die Arbeit mit den benötigten Sicherheitsmaßnahmen fortgesetzt, wie die Zeitung  Cinco Días informierte. (5 Días)

Reporte de lluvias

Ultimo día: 07-04-2020

Fernheim

Filadelfia2mm
Schönau 18mm
Blumental6mm

Südmenno

Rudnerweide26-40mm
Heimstaedt36mm
Gnadental40mm
Neuheim31mm
Lichtenau28mm
Campo Seco25mm
Blumental3-14mm
Hamburg20mm
Rio Verde57mm
Schönsee14mm
Grünau45mm
Schönau16-25mm
Reinhof25mm
Altona30mm
Campo Nueve53mm
San José22-46mm
San José46mm
Steinfeld25mm
Waldesruh35mm
Blumenort36mm
Reichenbach20mm
Lolita36mm
Hochstadt45mm
Kleinhof38mm

Nordmenno

Kronstal65mm
Bergfeld45mm
Campo Rosa41-90mm
Loma Plata40-43mm
Hoffnungsau57mm
Hohenau12mm
Bergtal53mm
Heuboden58mm
Wiesenfeld50mm
Weidenfeld35mm
Neuwiese88mm
Gnadenfeld34mm
Eigenheim20mm
Schöntal25mm
Neuanlage39mm
Buena Vista N°460mm
Lag Capitán 251mm
Silberfeld55mm
Edental30mm
Campo Rosa90mm
Isla Poí60mm

Andere Chaco Ortschaften

Est. Laguna Pora - Retiro 132mm
Est. Laguna Pora - Retiro 315mm
Est. Laguna Pora - Zentrum22mm
Est. Laguna Pora - Retiro 23mm
Quebracho Alto25mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014