Das Notstandsgesetz wird in der Abgeordnetenkammer genehmigt. Die Abgeordneten stimmten dem Text, mit den vom Senat eingeführten Änderungen zu, die unter anderem die Befreiung von der Zahlung an Ande, Essap und Copaco für einen Zeitraum von drei Monaten vorsehen. Darüber schreibt die Zeitung Última Hora. Der Gesetzentwurf der den Ausnahmezustand im gesamten Paraguayischen Gebiet erklärt und administrative, steuerliche und finanzielle Maßnahmen festlegt, muss jetzt noch die Genehmigung vom Kongress bekommen um dann an die Exekutive versandt zu werden. Der vorgelegte und geänderte Vorschlag sieht die Vergabe von Darlehen und Staatsanleihen über einen Höchstbetrag von 1,6 Milliarden US-Dollar zur Finanzierung der Maßnahmen vor. Einer der wichtigsten Punkte innerhalb der Vorschriften ist die Genehmigung einer Investition in Höhe von 500 Millionen US-Dollar zur Stärkung des öffentlichen Gesundheitssystems, wo die Versorgung garantiert und die Anzahl der Intensivbetten verdoppelt werden. Der Gesetzentwurf sieht wirtschaftliche Maßnahmen vor, die sich auf die am stärksten gefährdeten Familien des Landes und auf die Bürger auswirken, die ihre Aktivitäten aufgrund der Quarantäne eingestellt haben. (Última Hora)

 


Der Pilcomayo schlägt sich tapfer durch.  In der neuen Mündung oder dem sogenannten "Canal Meyer", wurden gestern 2,70 Meter Tiefe gemessen. Laut Zeitung La Nación, hat der Fluss eine Geschwindigkeit von 5 kilometern pro Stunde erreicht. Es ist anzumerken, dass seit der Eröffnung des „Meyer Kanals“ 209 Tage vergangen sind und bisher keine größeren Probleme festgestellt wurden. Die Gewässer setzen ihren Lauf ohne Unterbrechungen bis zum Gebiet von General Díaz fort, wo sie sogar Feuchtgebiete und Flussmündungen füllen um weiter den Weg zum Estero Patiño fortzusetzen. Dieser ununterbrochene Zufluss zeigt, dass die Kanäle einwandfrei funktionieren und dass der Bau des neuen Kanals ein Erfolg war. Der bisher höchste Pegel des Pilcomayo auf paraguayischem Gebiet in dieser Saison, wurde am 24. Februar mit 4,85 Metern gemessen. (La Nación)

 


SEN wird anstatt Lebensmittel-Paket, 230.000 Guaraníes pro Familie überweisen. Darüber berichtet die Zeitung La Nación. Gestern Nachmittag gab das Nationale Notstandssekretariat SEN bekannt, dass es darum geht Bedürftige Familien schneller zu erreichen und den gesamten Prozess der Lieferung von Lebensmittel zu vermeiden. Interessierte können sich ab heute per Anruf registrieren und das Geld dann per Überweisung, oder die sogenannten „Giros“ erhalten. Dieses Geld kann jedoch nicht einfach abgehoben werden, es ist wie ein Konto mit der Handynummer, welches in dieser Situation nur für den Lebensmitteleinkauf genutzt werden kann. Außerdem muss der Antragsteller über das Internet ein Formular ausfüllen. Alle Daten werden einem Prozess unterzogen, sodass keiner mehr als ihm zusteht bekommt. Laut Minister Joaquín Roa, wird am Dienstag, dem 31. März, die erste Lieferung stattfinden. Die Lebensmittel-Pakete, die verteilt werden sollten, kosteten 210.000 Guaraníes. Das Paket hätte kein Obst, Gemüse oder Fleisch enthalten, sondern nur nicht verderbliche Lebensmittel. Diese Hilfe soll rund 330.000 Familien erreichen, versicherte Minister Roa. (La Nación)

Reporte de lluvias

Ultimo día: 07-04-2020

Fernheim

Filadelfia2mm
Schönau 18mm
Blumental6mm

Südmenno

Rudnerweide26-40mm
Heimstaedt36mm
Gnadental40mm
Neuheim31mm
Lichtenau28mm
Campo Seco25mm
Blumental3-14mm
Hamburg20mm
Rio Verde57mm
Schönsee14mm
Grünau45mm
Schönau16-25mm
Reinhof25mm
Altona30mm
Campo Nueve53mm
San José22-46mm
San José46mm
Steinfeld25mm
Waldesruh35mm
Blumenort36mm
Reichenbach20mm
Lolita36mm
Hochstadt45mm
Kleinhof38mm

Nordmenno

Kronstal65mm
Bergfeld45mm
Campo Rosa41-90mm
Loma Plata40-43mm
Hoffnungsau57mm
Hohenau12mm
Bergtal53mm
Heuboden58mm
Wiesenfeld50mm
Weidenfeld35mm
Neuwiese88mm
Gnadenfeld34mm
Eigenheim20mm
Schöntal25mm
Neuanlage39mm
Buena Vista N°460mm
Lag Capitán 251mm
Silberfeld55mm
Edental30mm
Campo Rosa90mm
Isla Poí60mm

Andere Chaco Ortschaften

Est. Laguna Pora - Retiro 132mm
Est. Laguna Pora - Retiro 315mm
Est. Laguna Pora - Zentrum22mm
Est. Laguna Pora - Retiro 23mm
Quebracho Alto25mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014