Die bestätigte Coronavirus-Fälle steigen auf 37 und ein dritter Todesfall wird mitgeteilt. Laut dem vom Gesundheitsminister Mazzoleni geteilten Bericht, wurden am Dienstag 91 Proben verarbeitet, von denen 10 positiv waren. Er fügte hinzu, dass fünf bestätigte Fälle aus dem Ausland stammen, zwei aus Kontakten mit Reisenden und zwei von früheren Fällen, während bei einer Person keine Verbindung zu finden ist. Soweit sind es zwei Patienten die sich im Krankenhaus befinden, während der Rest isoliert in ihren Häusern ist. Der dritte Todesfall der registriert wurde, war ein 61-jähriger Mann. Minister Mazzoleni drückte der Familie des Verstorbenen über die Netzwerke sein Beileid aus und sagte: Gemeinsam arbeiten wir weiterhin an den Bemühungen, um die Gesundheit unseres Landes zu schützen. Die von der Regierung vorgeschriebenen Maßnahmen haben sich in den letzten Tagen verschärft; sogar die Grenzen wurden geschlossen und kommerzielle Flüge gestrichen. (Última Hora) 

Der Bau der Krankenhäuser hat bereits begonnen. Das Gesundheitsministerium und das Ministerium für öffentliche Bauten haben offiziell mit den Arbeiten von zwei Notfallkrankenhäusern begonnen. Laut der staatlichen Nachrichtenagentur IP-Paraguay werden diese Bauten, beim Hauptsitz des Instituts für Atemwegserkrankungen in Asunción, kurz Ineram genannt, und des Krankenhauses von Itauguá errichtet. Die Arbeiten wurden an diesem Dienstagmorgen von Präsident Mario Abdo angekündigt und am Nachmittag wurde mit allem begonnen. Ziel ist es, die beiden Krankenhäuser innerhalb von vier Wochen bereitzustellen. Jedes Gebäude wird eine Kapazität von jeweils 100 Betten haben, um die Versorgung von Patienten mit Atemwegserkrankungen während der aktuellen Coronavirus-Pandemie zu verbessern. Die Arbeiten erfordern eine Investition von jeweils 800.000 US-Dollar, einschließlich der notwendigen Ausrüstung. In den nächsten Tagen sollen die Arbeiten im Itauguá-Krankenhaus beginnen, teilten die Behörden am Dienstag mit. (IP-Paraguay)

Letzte Nacht wurde der Regierungspalast mit den Farben Spaniens beleuchtet. Darüber berichtet die Zeitung Hoy. So wie am Montag der Tribut im Regierungspalast nach Italien ging, war gestern Spanien an der Reihe. In diesen beiden Ländern sind die größten positiven und verstorbenen Fälle aufgrund des Coronavirus in Europa zu verzeichnen. Der Regierungspalast in Asunción wurde am Dienstag mit den Farben Gelb und Rot beleuchtet, die die spanische Flagge darstellen. Denn nur am Dienstag gab es in Spanien mehr als 500 Todesfälle an einem einzigen Tag. Von der Gesamtzahl sind es bisher drei Paraguayer die in Spanien bereits durch das Coronavirus ums Leben gekommen sind. (HOY)

Reporte de lluvias

Ultimo día: 07-04-2020

Fernheim

Filadelfia2mm
Schönau 18mm
Blumental6mm

Südmenno

Rudnerweide26-40mm
Heimstaedt36mm
Gnadental40mm
Neuheim31mm
Lichtenau28mm
Campo Seco25mm
Blumental3-14mm
Hamburg20mm
Rio Verde57mm
Schönsee14mm
Grünau45mm
Schönau16-25mm
Reinhof25mm
Altona30mm
Campo Nueve53mm
San José22-46mm
San José46mm
Steinfeld25mm
Waldesruh35mm
Blumenort36mm
Reichenbach20mm
Lolita36mm
Hochstadt45mm
Kleinhof38mm

Nordmenno

Kronstal65mm
Bergfeld45mm
Campo Rosa41-90mm
Loma Plata40-43mm
Hoffnungsau57mm
Hohenau12mm
Bergtal53mm
Heuboden58mm
Wiesenfeld50mm
Weidenfeld35mm
Neuwiese88mm
Gnadenfeld34mm
Eigenheim20mm
Schöntal25mm
Neuanlage39mm
Buena Vista N°460mm
Lag Capitán 251mm
Silberfeld55mm
Edental30mm
Campo Rosa90mm
Isla Poí60mm

Andere Chaco Ortschaften

Est. Laguna Pora - Retiro 132mm
Est. Laguna Pora - Retiro 315mm
Est. Laguna Pora - Zentrum22mm
Est. Laguna Pora - Retiro 23mm
Quebracho Alto25mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014