Ein Vogelnest verursacht den Beginn eines Feuers in Encarnación. Momente großen Schreckens wurden am Donnerstagmorgen in der Munizipalität von Encarnación aufgrund eines Brandes erlebt. Wie die Zeitung Última Hora schreibt, betraf es einen kürzlich renovierten Teil der Munizipalität. Glücklicherweise wurde das Feuer schnell kontrolliert. Laut Angaben des Bürgermeisters Luis Yd, wurde aufgrund eines Kurzschlusses in einer der Deckenklimaanlagen Rauch gesichtet. Dieses Geschehen sei darauf zurückzuführen, dass ein kleiner Vogel sein Nest hier gebaut habe. (Última Hora)


Jaguareté „Chito“ ist gestorben. An diesem Donnerstag berichtete das Itaipú Tierwelt-Forschungszentrum, Ciasi, über den Tod vom Jaguareté Chito. Dieser erreichte ein Alter von 18 Jahren. Der Jaguareté war im Oktober 2001 im Alter von ungefähr sechs Monaten aus der Stadt Tacuatí, im Departement San Pedro, ins Umweltzentrum gekommen. Er litt an Knochenfehlbildungen aufgrund der schlechten Ernährung in seinen ersten Lebensmonaten. Diese Anomalien haben ihn sein ganzes Leben lang begleitet, ihn jedoch nicht daran gehindert, ein langes Leben zu genießen. Er hat über dem normalen Durchschnitt seiner Spezies leben können, dies Dank der besonderen Sorgfalt, die er in diesen Jahren erhalten hat. (La Nación)


Guaraní-Bücher vom Mec zu 85 Prozent auf Spanisch. Vetreter der Guaraní – Sprachakademie behaupten, dass die vom Ministerium für Erziehung un Wissenschaft verteilten Bücher für den Guaraní Unterricht, nur 15 Prozent der zu lehrenden Sprache enthalten. Laut der Zeitung La Nación, sind die Vetreter empört hierüber und finden, dass das Mec die Guaraní Sprache vernachlässigt. Sie meinen hiermit wird verlangt die Muttersprache vieler Paraguayer zu unterdrücken um Spanisch als die wichtigste hinzustellen, heiβt es im Manifest. (La Nación)


Der Abgeordnete Miguel Cuevas ist bereits in seiner Zelle. Dies gab sein Anwalt Carlos Villamayor am Nachmittag dieses Donnerstags bekannt. Ein Berufungsgericht hat einen weiteren Einspruch gegen die Verhaftung des Politikers zurückgewiesen. Die Verteidigung von Cuevas hatte einen Antrag auf Habeas Corpus eingereicht, dieser hätte Cuevas weitere 48 Stunden vor der Verhaftung geschützt. Miguel Cuevas wird beschuldigt, sich während seiner Amtszeit als Gouverneur von Paraguari illegal bereichert zu haben. Cuevas, der vor seinem Eintritt in die Politik als Schuster arbeitete, hat in den letzten 10 Jahren ein Vermögen angehäuft, das um 1,7 Milliarden Guaraníes höher liegt als seine Einkünfte in dem Zeitraum. Seine Frau und sein Sohn sind im gleichen Prozess mit angeklagt. Sie dürfen aber vorläufig in Hausarrest bleiben. (Paraguay.com/ Archiv ZP-30)

 

Reporte de lluvias

Ultimo día: 19-03-2020

Südmenno

Campos32mm
Hamburg27mm
Hochstadt3mm
Blumenfeld33mm
Schönau5mm
Schönweide7mm

Nordmenno

Loma Plata5mm

Andere Chaco Ortschaften

Agropil10-35mm
Ganadera Alt Chaco - Retiro Coca 6mm
Est. Quebracho Alto7mm
Ganadera Alt Chaco Zentrum5mm
Ganadera Alt Chaco - Retiro Silencio7mm
Est. Cárnica40mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014