Handarbeitervereinigung aus Areguá wird vom Staatspräsidenten besucht. Der Präsident, Mario Abdo Benitez, nutzte seinen Arbeitstag und besuchte auf Gelegenheit die Räumlichkeiten der Handarbeitervereinigung aus Areguá. Wie die staatliche Nachrichtenagentur IP-Paraguay schreibt, wurde dieser Verband  am 14. September 1997 unter 32 Handwerkern der genannten Stadt gegründet. Marito ermutigte sich sogar, das Formen des Lehms unter dem wachsamen Auge eines der Meister und mehrerer seiner Minister zu üben. Das Hauptmerkmal von den Kunstwerken aus Ton ist, dass sie giftfrei sind, da dieser Ton im sogenannten „Noborigama-Ofen“ auf über 1.200 Grad Celsius gekocht wird. Das Paraguayische Kunsthandwerks-Institut, IPA, betonte, welch Unterstützung sie den Verbänden zur Förderung der Stärkung des Sektors gewähren. Die Stadt Areguá, die Hauptstadt des Departament Central, wurde von der UNESCO zur kreativen Stadt erklärt. Rund 1Tausend 800 Handwerker arbeiten in kleinen Familienunternehmen, die sich auf die Entwicklung der gesamten Stadt auswirken. (IP-Paraguay)

 

Paraguayische Forscher veröffentlichten einen wissenschaftlichen Artikel im Springer-Verlag. Der Nationale Rat für Wissenschaft und Technologie, Conacyt, berichtete, dass zwei paraguayische Forscher im Springer-Verlag einen wissenschaftlichen Artikel veröffentlicht haben. Wie die staatliche Nachrichtenagentur IP-Paraguay schreibt, widmet sich der Springer-Verlag der Veröffentlichung wissenschaftlicher Zeitschriften, Dokumente und Büchern. Es geht hier um die Forscher Stella Amarilla, Alberto Yanosky und Janet Villalba, die im Nationalen Programm für Forscher von dem Conacyt eingeschrieben sind. Sie haben im Buch ein Kapitel über die Studie zum Schutzgebiet San Rafael veröffentlicht. Das Buch ist in englischer Sprache, der Titel heiβt zu Deutsch: Social-ökologische Systeme Lateinamerikas: Komplexität und Herausforderungen. (IP-Paraguay)

Itaipú hat an diesem Freitag einen neuen Rekord erreicht. Das doppelstaatliche Wasserkraftwerk Itaipú erreichte an diesem Freitag einen neuen Rekord, indem es seit Beginn seines Betriebs im Jahr 1984 mehr als 2 Tausend 700 Millionen Megawattstunden der gesamten akkumulierten Produktion betrug. Darüber berichtet die Zeitung Hoy. Mit dieser Gesamtproduktion könnte Itaipú den ganzen Planeten 43 Tage lang versorgen. Den brasilianischen Energiebedarf würde es für fünf Jahre und neun Monate, und Paraguay für 190 Jahre decken. Hiermit bleibt das riesige Wasserkraftwerk nach Angaben des Unternehmens weltweit führend bei der Erzeugung sauberer und erneuerbarer Energien. (HOY)

 

Reporte de lluvias

Ultimo día: 07-04-2020

Fernheim

Filadelfia2mm
Schönau 18mm
Blumental6mm

Südmenno

Rudnerweide26-40mm
Heimstaedt36mm
Gnadental40mm
Neuheim31mm
Lichtenau28mm
Campo Seco25mm
Blumental3-14mm
Hamburg20mm
Rio Verde57mm
Schönsee14mm
Grünau45mm
Schönau16-25mm
Reinhof25mm
Altona30mm
Campo Nueve53mm
San José22-46mm
San José46mm
Steinfeld25mm
Waldesruh35mm
Blumenort36mm
Reichenbach20mm
Lolita36mm
Hochstadt45mm
Kleinhof38mm

Nordmenno

Kronstal65mm
Bergfeld45mm
Campo Rosa41-90mm
Loma Plata40-43mm
Hoffnungsau57mm
Hohenau12mm
Bergtal53mm
Heuboden58mm
Wiesenfeld50mm
Weidenfeld35mm
Neuwiese88mm
Gnadenfeld34mm
Eigenheim20mm
Schöntal25mm
Neuanlage39mm
Buena Vista N°460mm
Lag Capitán 251mm
Silberfeld55mm
Edental30mm
Campo Rosa90mm
Isla Poí60mm

Andere Chaco Ortschaften

Est. Laguna Pora - Retiro 132mm
Est. Laguna Pora - Retiro 315mm
Est. Laguna Pora - Zentrum22mm
Est. Laguna Pora - Retiro 23mm
Quebracho Alto25mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014