Rindfleisch per Flugzeug nach Taiwan. Gesundheitsbehörden der Republik China auf Taiwan bestätigten die Genehmigung, um Hamburger sowie Rindfleisch auf Luftweg von Paraguay zu exportieren. Laut der staatlichen Nachrichtenagentur IP Paraguay meldete dies die taiwanesische Botschaft in Paraguay an den Nationalen Tiergesundheitsdienst, Senacsa. In diesem Zusammenhang teilte die zuständige Gesundheitsbehörde mit, dass es elf zugelassene Rindfleischbetriebe in Paraguay gibt, die die Taiwanesische Genehmigung bekommen haben. Für den Versand von gefrorenem Rindfleisch wurden von den taiwanesen Vorschriften vorgegeben, dass es in versiegelten Behältern und nicht in Palettenverpackungen versand werden muss. Mit dieser neuen Exportmöglichkeit, wird eine Steigerung der Handelsbilanz zwischen beiden Ländern um 10 Millionen US - Dollar veranschlagt. (IP Paraguay)

 

Pilcomayo Fluss mit hohem und steigenden Wasserstand. Gestern ist der Pilcomayo Fluss in Bolivien erheblich angestiegen, und es wird erwartet, dass der Anstieg des Wasserstandes in den kommenden Tagen Paraguay erreicht. Wie die Zeitung ABC Color schreibt, wurde aus diesem Grund vom Ministerium für öffentliche Bauten eine Warnung ausgesprochen. Alarm Stufe Gelb gilt für das Gebiet von Villamontes in Bolivien. Dem Bericht zufolge erreichte der Fluss in der Gegend der Alarmstufe eine Höhe von 3,48 Metern. Bei der Mündung in den Paraguay Fluss, lag die am Montag gemessene Höhe bei 1,78 Metern. (ABC Color)

Insassin aus der Strafanstalt in Pedro Juan Caballero bringt Drillinge zur Welt. Eine Frau wurde aus der Notaufnahme des Gefängnisses von Pedro Juan Caballero in die Hauptstadt des Landes verlegt. Wie das Nachrichtenportal Paraguay.com schreibt, hat sie gestern morgen drei 7 Monatige Frühgeborene Jungen zur Welt gebracht. Sie sind bei guter Gesundheit, befinden sich jedoch weiterhin auf der Intensivstation. Die Frau wird im Hospital San Pablo bewacht, da ihr ein Gerichtsverfahren bevorsteht. Der Vater der Kinder, José Luis Argüello, sagte, dass sie bereits drei Kinder haben und dass es jetzt insgesamt 6 Kinder sind. (Paraguay.com)

Massive Fischsterblichkeit in Paraguarí. Bewohner in der Gegend von Carapeguá im Departement Paraguarí zeigten an diesen Montag den massiven Tod von Fischen in einem Bach der Gegend an. Laut dem Nachrichtenportal Paraguay.com, wurde darum gebeten, dass das Ministerium für Umwelt und nachhaltige Entwicklung, Mades dringend eingreifen solle. Die Bewohner vermuten, dass die Ursache eine Gerberei in der Nähe des Flusses ist. Die Eigentümerin des betroffenen Unternehmen sagte, sie verstehe nicht was passiert, da die Staatsanwaltschaft ihre Einrichtung strikt überwacht. (Paraguay.com)

Reporte de lluvias

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30

La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
160401 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014