Asunción: Militär-Akademie-Vorsitzender General Laguardia ist von seinem Posten abgesetzt worden. Darüber berichtete das Nachrichtenportal Paraguay.com. Die Absetzung des Generals erfolgte, nachdem der neu gewählte Gouverneur Hugo Javier seine Figur als künftiger staatlicher Angestellter missbraucht und die Kadetten der Militär-Akademie vor sich Position errichten gelassen hatte. In seiner anschließenden Rede hatte er sich – so wörtlich- als Gouverneur des wichtigsten Departaments des Landes vorgestellt. Um seinen Auftritt festzuhalten, hat er diese Situation in einem Video aus mehreren Winkeln heraus festgehalten. Nachdem Staatspräsident Horacio Cartes von dem Vergehen in Kenntnis gesetzt wurde, setzte er unmittelbar darauf den General Victor Agustín Laguardia von seinem Posten als Vorsitzenden der Militär-Akademie ab. Es steht einzig und allein dem Staatsoberhaupt zu, Militär-Kadetten vor sich in Position stellen zu lassen. Als neuer Kommandant der Militärschule wurde Filemón Duarte Acuña ernannt. (paraguay.com)

 

General Díaz: Erstmalig nach dreißig Jahren ist der Pilcomayo auch in Trockenzeiten bis nach General Díaz gelangt. Das Nachrichtenportal IP Paraguay berichtete, das sei ungewöhnlich für diesen Fluss. Die Wasserflut erreichte die Öffnung des Hauptkanals, nachdem im vergangenen Monat die Kanalisations- und Reinigungsarbeiten am Flussbett beendet worden waren. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt gelangen die Gewässer des Pilcomayo-Flusses bereits großflächige Chaco-Gebiete. Er durchzieht mehr als 270 Kilometer Land. Das Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation hob in seinem Bericht den Einsatz moderner Technologien als erfolgreiches Resultat der Reinigungsarbeiten des Pilcomayo-Flussbettes hervor. (ipp.gov.py)

Asunción/Saltos del Guairá: Eine neue Liste von Bestechungsgeldern ist aufgetaucht. Wie die Tageszeitung ABC Color berichtet, hat die Staatsanwaltschaft eine weitere Auflistung von Bestechungsgeldern gefunden, die im Zusammenhang mit dem breiten Drogen-Netz im Departament Canindeyú stehen. Es handelt sich hierbei offensichtlich um eine Auflistung von Namen derjenigen Personen, die für das Passierenlassen der 16 tausend Tonnen Marihuana am 1.August Bestechungsgelder entgegengenommen hatten. Die Liste der ausgezahlten Gelder wurde in einem der 16 beschlagnahmten Fahrzeuge gefunden. Sie gibt somit Anlass zu der Vermutung, dass weitere Militärs und Polizisten an dem Mega-Drogen-Deal über die Landesgrenze nach Brasilien beteiligt waren, als bislang angenommen wurde. (abc.com.py)

Asunción: Bis jetzt haben sich 94 Delegationen und sieben Präsidenten für die Amtsübernahme des neuen paraguayischen Staatsoberhauptes angemeldet. Wie das staatliche Nachrichtenportal IP Paraguay berichtet, bestehen die Delegationen aus Vizepräsidenten, Ministern, Botschaftern und Vertretern aus der Legislative verschiedener Länder. Auch die Präsidenten multilateraler Organismen wollen an der Amtsübergabe teilnehmen. Der Übergabe-Akt am Mittwoch, den 15. August beginnt mit einer Sitzung des Kongresses, bei der dieser die Attribute des scheidenden Präsidenten Horacio Cartes empfängt. Außerdem soll im Hotel Excelsior eine internationalen Presse-Stelle für diesen Anlass eingerichtet werden. Sie wird bereits am Sonntag, den 12. August eröffnet. Während der Zeremonie der Amtsübergabe soll eine einmalige Übertragung per Television über Satellit erfolgen. (ipp.gov.py)

Asunción: Wirtschaftsexperte Carlino Velázquez soll Vize-Minister des MOPC werden. Darüber berichtete die Tageszeitung ABC COLOR und beruft sich dabei auf den designierten Minister für öffentliche Bauten und Kommunikation Arnoldo Wiens. Dieser hatte über Twitter bekanntgegeben, dass er künftig in seinen Amtsgeschäften vom Wirtschaftsexperten Carlino Velázquez begleitet werden würde. Velázquez hat einen Mastertitel in Sachen Wirtschaft und stand bereits als Betriebsleiter für Wirtschaftsstudien der paraguayischen Zentralbank im Amt. (abc.com.py)

Caaguazú: Der Abgeordnete Mario Varela hat sich abgemeldet, um sein Amt als Minister für das Sozialamt zu übernehmen. Darüber berichtete die Tageszeitung ABC Color. Demzufolge hat Varela seine Abmeldung bei der Abgeordnetenkammer eingereicht. Das Sozialamt, das bislang als Secretariat galt, ist bereits zum Ministerium erhoben worden. Die Bitte Varelas soll nun am kommenden Dienstag während einer außerordentlichen Sitzung im Abgeordnetenhaus behandelt werden. Seinen Platz in der Abgeordnetenkammer würde Edgar Espínola erhalten. Varela erklärte, er beabsichtige, soziale Programme des Staates vervollkommnen zu wollen, und das sowohl in ländlichen als auch in städtischen Gebieten. Gegenwärtig gibt es 180 tausend Begünstigte, die von den jeweiligen Sozialen Programmen betreut werden. (abc.com.py)

Asunción: Der Magistraturrat veröffentlicht ab heute das Edikt zur Bewerbung eines vakanten Ministerstuhles im Obersten Gericht. Der Erlass werde bis zum 15. August veröffentlicht, schrieb die Tageszeitung ABC Color. Nach diesem Datum werden die Bewerbungsunterlagen vom Obersten Gerichtshof geöffnet. Es handelt sich dabei um den Posten des Gerichtsministers, von dem im Dezember der Richter Sindulfo Blanco zurücktritt. Die Nationale Verfassung schreibt den Rücktritt eines Richters im Obersten Gerichtshof ab seinem 75. Geburtstag vor. Parallel zu dieser Bewerbung werden zurzeit drei weitere juristische Instanzen ausgewechselt. Am kommenden Montag wird der Kalender zur Überprüfung der 57 Bewerber erstellt, welche sich an den Tests beteiligen wollen. (abc.com.py)

Guyratí/Villeta: Barkassen sind immer noch konstanten Diebstählen ausgesetzt. Darüber berichtete die Tageszeitung ABC Color. Demnach handelt es sich dabei um Barkassen, die mit Soja-Mehl und –öl beladen und zum Export vorbereitet werden. Vorsitzende der Soja-Industrie in Villeta beklagten, dass im Durchschnitt zwischen 100 und 200 Tonnen Sojamehl und –öl pro Jahr direkt von den Barkassen gestohlen würden. Die Unsicherheit in diesem Sektor habe bislang noch nicht bekämpft werden können, sagten sie, obwohl die örtlichen Behörden von diesen Zuständen in Kenntnis gesetzt worden seien. (abc.com.py)

Asunción: Öffentlicher Park bekommt Spende in Form von Sportgeräten und Kinderspielzeug. Der Parque del la Salud hat aus Taiwán eine Spende bekommen. Wie die Zeitung La Nación informierte, sind sowohl Sportgeräte als auch Klettergerüst und Schaukeln für Kinder dabei, zudem hochwertige Mülleimer. Am Donnerstag sind die Geräte feierlich übergeben worden. Der Preis hierfür beläuft sich auf etwas mehr als 32 tausend US-Dollar. Der 10 Hektar umfassende Park liegt in der Gegend der Zentralbank und wird von der Bevölkerung gerne und viel genutzt. (lanacion.com.py/Archiv ZP30)

Villeta: Die Soja-Verarbeitungsanlage Caiasa hat in diesem Jahr Erfolge zu verzeichnen. Darüber berichtete die Tageszeitung ABC Color. Am Freitag hatte die Direktion des Agro-Industrie-Unternehmens Angostura S.A. Caiasa seine Türen für die Medien geöffnet. Bei der Besichtigung erklärten die Vorsitzenden, dieser Industrie-Komplex habe in diesem Jahr trotz einiger Einbußen seine Soja-Verarbeitungs-Prozesse erweitern und verbessern können. Dazu hätten jedoch die Entwicklungs-Tendenzen weltweiter Wirtschaftslagen geführt und sei weniger dem Beitrag der nationalen Industrie-Politik beizumessen. Sie beklagten den Zustand, dass den verarbeiteten Soja-Produkten – sei es in Form von Mehl, Öl oder Expeller – beim Export immer noch der Wert des Naturzustandes der Ölfrucht beigemessen werde und nicht als Industrie-Produkt anerkannt werde. Die Industrie-Anlage für Soja liegt auf einem 147 Hektar großen Landstück und hat eine Tages-Verarbeitungs-Kapazität von 4 tausend 500 Tonnen. (abc.com.py)

Asunción: In Paraguay ist die Zahl der Diabetes-kranker Kinder angestiegen. Wie Tageszeitung Última Hora berichtet, geht es hierbei um den Diabetes Typ 1, der immer häufiger bei Kindern entdeckt wird. Vor allem betrifft es Kinder in der Vor-Pubertät. Bislang sind in Paraguay etwas weniger als 1 tausend 2 hundert Minderjährige mit diesem Diabetes-Typ registriert worden. Ein bedeutender Anstieg sei vor allem in den letzten drei Jahren zu beobachten gewesen, hieß es von Seiten des Gesundheitsministeriums. Im Gegensatz zum Diabetes Typ 2 ist die Ursache des Typ 1 Übergewicht und mangelnde Bewegung der jungen Patienten. Das Gesundheitsministerium hat sich aufgrund der genannten Daten am Freitag auf ein Gesundheitsprogramm geeinigt, wodurch erkrankte Kinder und ihre Familie begleitet werden sollen. Nach der Diagnose soll jedes der erkrankten Kinder ein kostenloses Kit erhalten, das unter anderem das Zubehör zum Messen und Ablesen des Blut-Zucker-Spiegels enthält. Das Kit hat einen Kostenpreis von 850 tausend Guaraníes. (últimahora.com.py)

 

Reporte de lluvias

Ultimo día: 15-08-2018

Fernheim

Landskrone15mm
Friedensfeld28mm
Filadelfia9mm
Tres Palmas27mm

Südmenno

Hamburg7mm
Grünwald10mm
Blumenfeld10mm
Rudnerweide10-12mm
Schönau10mm
Winkler10mm
Waldesruh10mm
Schönweide10mm

Andere Chaco Ortschaften

Rosaleda22mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30
La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
9300 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014