La Paz, Bolivien: Mario Abdo Benítez hat Evo Morales getroffen. Wie die Nachrichtenagentur IP Paraguay unter Berufung auf Worte des künftigen paraguayischen Präsidenten berichtet, wurde das Freundschaftsband, sowie die Zusammenarbeit und strategische Allianz mit dem Andenland vertieft. Unter anderem war Abdo Benítez den bolivianischen Staatspräsidenten besucht, um ihn persönlich zu seiner Amtsübernahme am 15. August in Asunción einzuladen. (IP Paraguay)

 

Asunción: Im ersten Halbjahr sind über 130 Menschen an Atemwegsentzündungen gestorben. Darüber berichtet Última Hora unter Berufung auf das Informationsblatt des Gesundheitsministeriums. Demnach sind seit Anfang Jahr und bis Mitte Juni 138 Menschen an schweren Atemwegsentzündungen gestorben. Davon werden 16 Fälle einem Virus, wie zum Beispiel Influenza B, zugeschrieben. Andere Krankheiten die unter Atemwegsentzündungen kommen sind Rhinitis, Rachenschleimhautentzündung, Bronchitis und Lungenentzündung. (Última Hora)

Asunción: Der Import von Autos nach Paraguay steigt weiter an. Laut Angaben der Zeitschrift „Cinco Días“ ist die Anzahl der importierten Autos während der ersten fünf Monate des Jahres um 29 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gestiegen. Größter Verteiler war Garden Automotores, wo Autos der Marken Kia und Jeep vertrieben werden, gefolgt von Automotor S.A. mit den Marken Hyundai und Isuzu, und Toyotoshi mit Toyota. (Cinco Días)

Asunción: Künftiger Jugendminister spricht sich für obligatorischen Militärdienst aus. Felipe Salomón, der gestern als Jugendminister von Maritos Kabinett vorgestellt wurde, ist Sohn des Senators Óscar Salomón und hat selber nicht Wehrdienst geleistet. Er räumte im Interview mit Radio eintausend 20 AM auch ein, keine Erfahrung im Staatsdienst zu haben. Er sehe aber, dass Jugendliche eine gute Erziehung brauchen. Der Wehrdienst könne dabei nützlich sein und jungen Menschen wertvolle Werkzeuge mit auf den Weg geben, um später einen Beruf zu erlernen, so Salomón. Man müsse sehen, wie der Wehrdienst neu reglementiert werden könne. Außerdem werde er sich mit der derzeitigen Jugendministerin Magalí Cáceres zusammensetzen, um sich über aktuelle Projekte zu informieren, versprach der künftige Minister. (Última Hora)

Asunción: Die nationale Stromverwaltung Ande hat eine App für Mobiltelefone veröffentlicht. Wie ABC Color berichtet, können Benutzer mit der Handy-Anwendung Stromausfälle melden. Außerdem können sie über die Software ihre letzte Monatsrechnung ansehen und drucken, und die Adresse der Ande-Niederlassungen ausfindig machen. (ABC Color)

Asunción: Die Stadtverwaltung von Asunción will 50 neue, sogenannte „intelligente Ampeln“ kaufen. Wie der Leiter der Transportabteilung in der Munizipalität, Luis Pereira sagte, habe die Mehrzahl der Ampeln in Asunción keinen zentralen Anschluss. Deshalb merke man eine Störung nur durch Meldungen der Techniker oder durch Hinweise aus der Bevölkerung. Seinen Angaben zufolge werden Ampeln besonders häufig durch Regenwasser zerstört, das in die Gehäuse eindringt. Noch in dieser Woche soll der Stadtrat eine Ausschreibung für die neuen Ampelanlagen vorbereiten. (ABC Color)

Reporte de lluvias

Ultimo día: 03-07-2018

Fernheim

Landskrone14mm
Hohenau4mm

Südmenno

Lichtenau3mm
Campo Nueve7mm
Rudnerweide10mm
Schönweide4mm
Hamburg5mm
Blumental10mm
Rio Verde20mm
Kleinhof5mm
Gnadental10mm
San José7mm
Hochstadt12mm
Winkler20mm
Blumenort17mm
Lolita7mm
Altona3mm

Nordmenno

Lag Capitán 215mm
Loma Plata2mm
Schöntal10mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30
La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
9300 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014