Filadelfia: Mehrheit der Schulen von Boqueron beginnen heute mit dem Unterrichtsjahr. Wie der lokale Korrespondent von Abc Color informierte, begannen einige Privatschulen das Schuljahr mit einem Gottesdienst, woran sich Lehrer und Schüler beteiligten. Die indigenen Bildungsinstitutionen, die die Mehrheit in Boqueron ausmachen und subventionierte Privatschulen sind, begannen ihren Unterricht bereits in der vergangenen Woche. In jedem Jahr beginnen die lokalen Privatschulen ihren Unterricht ein oder zwei Wochen vor dem offiziellen Schulbeginn. Auch für dieses Jahr hatte der departamentale Bildungsrat aus Boquerón um die Anerkennung eines differenzierten Kalenders gebeten, um eher mit dem Unterricht beginnen zu können. Die Erklärungen dazu wurden von der Bildungssekretärin des Departamentes, Sara Gaona gegeben. In Boquerón gibt es insgesamt 220 Schulen, von denen 68 Prozent indigene Institutionen sind. (abc)

 

Asunción: Der Gebrauch von illegalen Informatikprogrammen in Paraguay ist alarmierend. Dieses wurde von der Forschungsstelle Global Software der BSA gegenüber Ultima Hora zum Ausdruck gebracht. Laut dem Bericht der Forschungsstelle, brauchen Computernutzer in Paraguay illegale Software im Handelswert von 89 Millionen US Dollar.  Paraguay steht somit an der Spitze mit 84 Prozent Gebrauch von illegalen Programmen, wobei der Durchschnitt in Lateinamerika bei 55 Prozent steht. Laut dem Organismus, zeigt diese Situation, dass das Land nur wenige Fortschritte in Bezug auf Erziehung und Bewusstmachung in diesem Gebiet zeigt. Der Gebrauch von illegaler Software setzt die Nutzer der Gefahr aus, dass die Programme oft von schlechter Qualität sind und deshalb hohe Kosten verursachen können. (uh)

Asunción: Der Reis  Sektor verzeichnete den größten Export Wachstum. Im Monat Januar 2017 wurde Informationen der paraguayische Zentralbank zufolge mehr exportiert als im Jahr zuvor. Wie die  Zeitung La Nacion weiter informierte, wurde in dem Monat eine Summe von 10,9 Millionen US Dollar eingenommen. Dies bedeutet ein Jahreswachstum von fast 82 Prozent. Paraguay exportiert vor allem Rindfleisch, Drähte und Kabel für Auto-Teile, elektrische Energie und Soja Mehl. (lanac)

Areguá: Das Mango-Festival ist am Sonntag zu Ende gegangen.  Wie aus der Tageszeitung ABC Color verlautete, fand vor dem Sitz des Tourismus Sekretariates Senatur in Aregua das diesjährige Mango Festival statt, das eine Dauer von 35 Tagen hatte. Auf der Messe wurden Mangos, wie auch verschiedene, aus Mango hergestellte Produkte wie Likör, Wein, Honig und Kuchen zum Kauf angeboten. Das Festival war von der Vereinigung der Erdbeerproduzenten von Aregua, mit Unterstützung der Senatur, organisiert worden. Während der Messe wurden verschiedene Gastronomie-Workshops abgehalten. Dabei wurde unter anderem die Herstellung von Mango-Milanesa vorgeführt. Gestern wurden den Besuchern Kostproben verschiedener Mangogetränke angeboten. Den Organisatoren zufolge war das Mango-Festival ein voller Erfolg und es wurden mehr Einnahmen verzeichnet als in vorherigen Ausstellungen. (abc)

Asunción: In der Zone des Super Viaduktes wird der Verkehr noch bis zum Freitag kompliziert bleiben. Das kommt daher, da die Träger für die Überführung aufgestellt werden. Wie das Nachrichtenportal Paraguay.com informierte, wurde der Verkehr in der Bauzone des Superviaduktes umgeleitet, weil etwa 27 Träger aufgestellt werden müssen. Die eröffneten Umwege sind aber bereits überfüllt und einige sind nicht befahrbar, klagten mehrere Nutzer. Der Verkehr wird weitgehend von Agenten der Verkehrspolizei beaufsichtigt, aber besonders in den Stoßzeiten kommt es zum Verkehrschaos. Es wird damit gerechnet, dass sich der Verkehr am Freitag wieder normalisiert, wenn die Überführung von Madame Lynch und Aviadores del Chaco geöffnet wird.  (py.com)

Presidente Hayes: Das Oberste Gericht verordnete heute die umfassende Untersuchung aller Gerichtsgebäude in Presidente Hayes. Dies geschah auf Grund der Verkündigung, dass die Gebäude der Friedensrichter verlassen dastehen. Diese Information war aus der Zeitung ABC Color zu entnehmen.  Wie in der Resolution des Oberaufsichtsrates der höchsten juristischen Instanz zu lesen war, sollen die Justiz- und  Gerichtsgebäuden des genannten Departamentes  untersucht. Laut einer Klage befinden sich die Richterämter in den Munizpien wie Teniente Irala Fernández, Villa Hayes und Juan Manuel Bruguez in einem beklagenswerten Zustand und benötigen eine dringende Reparatur. (abc)

Reporte de lluvias

Ultimo día: 15-09-2017

Nordmenno

Laguna Capit30mm
Gnadenfeld51mm
Hoffnungsau20mm
Neumoelln30mm
Eigenheim82mm
Neuanlage50mm
Campo Lucero22mm
Schönwiese63mm
Loma Plata6mm
Campo Bello75mm
Bergtal55mm
Neuhof N°125mm
Hohenau64mm
Silberfeld76mm
Laguna León36mm

Indianer Siedlungen

Campo Loro12-15mm
Pozo Amarillo60mm
La Esperanza20mm
Ebetogue25mm
Anaconda72mm
La Armonia8mm

Andere Chaco Ortschaften

Est. Laguna Pora - Zentrum21mm
Est. Laguna Pora - Retiro 215mm
Rancho El Tordillo20mm
Est. Laguna Pora - Retiro 145mm
Est. Laguna Pora - Retiro 311mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30
La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
9300 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014