Nationale Nachrichten


Asunción: Paraguays Regierung will die Pläne der Wasserstraße Paraguay-Paraná wiederbeleben. Das kündigte Außenminister Luis Castiglioni gestern auf einer Pressekonferenz an. Er sagte, der Masterplan für den Ausbau der Wasserstraße solle unter Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Ingenieursteam Usace umgesetzt werden. Das war bereits per Abkommen im Jahr 2016 beschlossen, aber vom paraguayischen Kongress nicht genehmigt worden. Ein Hindernis sei, dass der Kongress nicht ausreichend über das Projekt informiert sei. Deshalb habe er den US-Botschafter gebeten, die Experten für einen Dialog mit den Abgeordneten und Senatoren nach Paraguay kommen zu lassen. Ein weiteres Hindernis stellt der Widerstand von Argentinien dar, das sich gegen die Arbeiten stellt, die beim gemeinsamen Wasserlauf, dem Paraguayfluss, anstehen würden. Dort kündigte der Außenminister Gespräche mit dem argentinischen Botschafter an. Das Projekt der Wasserstraße sieht vor, dass die großen Flüsse Paraná und der Paraguay 24 Stunden pro Tag befahrbar gemacht werden, - mit Unterstützung durch Satellitenüberwachung, die erforderliche Logistik und den Ausbau von passenden Häfen. Das Partner-Unternehmen Usace aus den USA hat Erfahrung durch seine Beteiligung an dem Ausbau des mächtigen Flusssystems Mississippi-Missouri quer durch die USA, das zu den vier größten Systemen seiner Art auf der Erde gehört. (IP-Paraguay, Wikipedia)

Weiterlesen...


Asunción: Die Vorsitzende der Direktion für geistiges Eigentum Dinapi ist entlassen worden. Wie die Zeitung ABC Color informierte, ist Patricia Stanley durch den Strafverteidiger Joel Emiliano Talavera ersetzt worden. Patricia Stanley war in letzter Zeit besonders von der Arbeitergewerkschaft der Dinapi, kritisiert worden. Einige Gewerkschaftler beschuldigten sie des Machtmissbrauchs und der Korruption. Mit Joel Talavera bekommt die Dinapi nun ein neues Gesicht. Der Begriff geistiges Eigentum steht für absolute Rechte an immateriellen Gütern. Der Begriff dient als Oberbegriff für Patentrecht, Urheberrecht und Markenrecht. (abc.com.py/lanacion.com.py/ geistiges-eigentum.eu)

Weiterlesen...


Asunción: Die Lima-Gruppe hat sich gegen einen militärischen Eingriff in Venezuela ausgesprochen. Das Statement kam als Reaktion auf die Worte des Generalsekretärs der Organisation Amerikanischer Staaten, Luis Almagro. Nach seinen Worten ist ein militärischer Eingriff in Venezuela nicht ausgeschlossen. Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, Chile, Guatemala, Honduras, Meiko, Panama, Peru, Santa Lucía und Paraguay haben sich dagegen ausgesprochen. Außenminister Luis Castiglioni schrieb auf Twitter, Paraguays Engagement zur Wiederherstellung der Demokratie in Venezuela stehe fest. Jegliche militärischen Eingriffe zu diesem Zweck würden jedoch abgelehnt. (Paraguay.com)

Weiterlesen...

Seite 3 von 1552

Reporte de lluvias

Ultimo día: 17-09-2018

Südmenno

Blumental5mm
Rio Verde3mm
Kleinhof5mm
Steinfeld5mm
Campo Nueve2mm
Blumenort2mm
Lolita5mm
Altona2mm
San José2mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30
La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
9300 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014