Nationale Nachrichten

Presidente Franco, Departament Alto Paraná: Versuchte Geiselnahme von Fidel Insfrán. Wie Última Hora berichtet, wurde am Mittwochabend ein Politiker der roten Partei von zwei Unbekannten in seinem eigenen Fahrzeug als Geisel genommen. Es handelt sich um Fidel Insfrán, der von der Bewegung Añetete für den Departamentsrat in Alto Paraná kandidiert. Zwei bewaffnete Männer auf einem Motorrad hatten ihn gezwungen, sein Fahrzeug anzuhalten während er unterwegs war. Einer der beiden war bei ihm auf den Hintersitz gestiegen und hatte ihm Anweisungen gegeben, wohin er fahren sollte. Insfrán hatte zu einem gegebenen Zeitpunkt absichtlich das Fahrzeug an die Straßenkante gerammt und war aus dem Fahrzeug geflohen. Die beiden Kriminellen hatten daraufhin das Fahrzeug angezündet. Der Fall wird von Kriminalistik Beamten ermittelt. (Última Hora)

Weiterlesen...


Nueva Toledo: Keine neuen Informationen zum entführten Alecio Dresch und seinem Enkel. Nach einem Monat der Entführung der Dreschs gibt es nich immer keine Neuigkeiten. Wie ABC Color berichtet, weigern die Angehörigen der Entführten sich, mit der Presse zu sprechen. In diesen Tagen waren Ermittler erneut durch das Waldgebiet der Entführungszone gezogen und hätten dort einen Schuh gefunden, der wohl Alecio Dresch gehört. Trotzdem seien noch keine hilfreichen Hinweise gefunden worden, um die Entführten zu finden, so der Zeitungsbericht. Gestern vor einem Monat verschwanden der 73-jährige Alecio Dresch und sein 12-jähriger Enkel nach einer Ausfahrt mit dem Traktor. Nach einer intensiven Suche konnte der Traktor gefunden werden. Von den Vermissten fehlte aber jede Spur. Die Angehörigen erhielten eine Textnachricht auf dem Mobiltelefon in der geschrieben stand, dass es den Beiden gut geht. Später, in einer zweiten Nachricht, wurde gefordert, die Polizei außen vor zu lassen. Última Hora berichtete, es habe zwei Lösegeldforderungen gegeben. Zunächst seien zweitausend, später 300 tausend Dollar gefordert worden. (ABC-Color, Wochenblatt, Última Hora)

Weiterlesen...


Asunción/Bolivien: Paraguayische Delegation nimmt in der bolivianischen Hauptstadt, Santa Cruz an einem Internationalen Kongress über Gas teil. Einem Zeitungsartikel von La Nación zufolge nimmt auch der Vorsitzende von Petropar, Eddie Jara daran teil. Er war eingeladen worden, vor den Versammelten etwas über die Gasgewinnung hierzulande zu informieren. In seiner Rede wies Jara am Donnerstag darauf hin, dass die Staatliche Rohölgesellschaft Petropar über relevante Informationen verfüge, die beweisen, dass es Erdgas im Chaco gibt. Zudem erwähnte er Bolivien als vorbildliches Land in der Gasgewinnung und äußerte den Wunsch, mit diesem zusammenzuarbeiten. Eingeladen zum Internationalen Kongress hatte der bolivianische Minister für Kohlenwasserstoffe, Luis Alberto Sánchez. Sowohl der Präsident des Nachbarlandes, Evo Morales, als auch zahlreiche Minister und Vorsitzende von Rohölgesellschaften aus aller Welt, waren der Einladung gefolgt. (lanacion.com.py)

Weiterlesen...

Seite 1 von 1342

Reporte de lluvias

Ultimo día: 21-11-2017

Fernheim

Friedensfeld11mm

Südmenno

Grünwald11mm

Nordmenno

Sucursal Las Palmas3mm
Loma Plata2mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30
La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
9300 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014