Missionsnachrichten

Loma Plata
In Loma Plata soll ein neues Missionsprojekt gestartet werden. Darüber unterhält sich unsere Kollegin Hildegard Batista im folgenden Gespräch mit Herrn Sieghard Hiebert und Frau Doris Krahn.


Asunción
Bertram und Else Hein arbeiten seit mehreren Jahren für die Organisation "Alto Refugio" in Asunción. Die "Asociación Ministerio Alto Refugio" ist eine nicht staatliche Organisation in Paraguay, die mit HIV-infinzierten und betroffenen Menschen arbeitet. Hier nun das Interview.


Filadelfia
Der Kurs: NextLevel Leadership wurde 2001 von 5 Frauen aus Kanada gegründet, mit dem Ziel, Frauen zu ermutigen, Verantwortung innerhalb ihres Einflussbereiches zu übernehmen, und Mentorinnen für Frauen zu sein bzw. zu werden. Der Kurs will helfen, den eigenen Charakter, die eigenen Gaben und Werte kennenzulernen und auch die persönliche Vision für das Leben zu entdecken. Frauen werden angeleitet, eine gesunde Beziehung zu Gott, zu Anderen und zu sich selbst zu pflegen. Nun wurde der Kurs zum ersten Mal auf der Estancia Campo'í in Fernheim durchgeführt. Darüber unterhalte ich mich im folgenden Gespräch mit Frau Kristine Kellner, der Leiterin des Organisationsteams.

 

Asunción
Herr Rudi Plett war bis voriges Jahr der Pastor der Mennoniten Brüdergemeinde Concordia aus Asunción. Ab dem Jahr 2017 arbeitet er als Regionaler Leiter für Lateinamerika mit der Missionsorganisation MB Mission aus Nordamerika zusammen und als Vizeleiter der ICOMB. Nun soll im März dieses Jahres wieder eine Konsultation der ICOMB stattfinden; dieses Mal in Thailand. ICOMB steht für: "International Community of Mennonite Brethren". Mehr Informationen dazu hören Sie im folgenden Gespräch mit Herrn Rudi Plett.


Filadelfia
Im Januar wurde die Jüngerschaftsschule "GO" für Jugendliche in Filadelfia durchgeführt. Es ging darum, dass Jugendliche ihren persönlichen Glauben vertiefen können, das Bibelwissen erweitern, und den Glauben auch praktisch weitergeben. Diese Jüngerschaftsschule ist eine Initiative von der gemeinsamen Jugendarbeit Fernheim. Darüber unterhalte ich mich mit Jugendleiterin Tanja Wall und Rosana Wall, einer Mitarbeiterin.


Asunción
Die Jüngerschaftsschule "Explora" ist ein 8 monatiges Programm für Jugendliche, die eine tiefere Beziehung mit Gott suchen, ein besonderes Interesse für Evangelisation und Mission haben und noch im Entscheidungsprozess sind, welchen Beruf sie für ihr Leben wählen. In dieser Jüngerschaftsschule können Jugendliche eine ganzheitliche Erfahrung machen, um in verschiedenen Bereichen zu wachsen. Es gibt folgende 3 Etappen in dieser Schulung:

Als erstes wird ein 4 monatiges Training durchgeführt. Diese Etappe beinhaltet ein Bibelstudium, Charakterschule und Vorbereitung für Mission. In der zweiten Etappe wird ein 3 monatiger Einsatz durchgeführt. Dieser wird entweder in Paraguay oder auch im Ausland gemacht. In der dritten Etappe soll eine Orientierung geboten werden. Diese Etappe dauert 1 Monat lang und soll dazu dienen, die Erlebnisse zu verarbeiten und sich für die Zukunft auszurichten. Mehr Informationen sind erhältlich bei Egon Sawatzky oder direkt beim "Instituto Biblico Asunción", kurz: IBA.

Seite 1 von 63

Reporte de lluvias

Ultimo día: 22-02-2017

Südmenno

Grünwald22-34mm

Ver datos anteriores

Impulse

Impulse

Visítenos

Contáctenos

RADIO ZP-30
La Voz del Chaco Paraguayo
29 Filadelfia
9300 Fernheim
PARAGUAY

Tels: (595) 491 432 330 / (595) 491 432 031
Fax:(595) 491 432 501

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Encuéntrenos en Facebook

Copyright Radio ZP30 - 2014